aachenstricktschoen bestricktes Fahrrad 4

Das bestrickte Fahrrad aus der Annastraße

Publiziert am 26.03.2015

aachenstricktschoen bestricktes Fahrrad 2aachenstricktschoen bestricktes Fahrrad 3aachenstricktschoen bestricktes Fahrrad 5 aachenstricktschoen bestricktes Fahrrad 1Ja – da steht das wahrscheinlich meist fotografierte Fahrrad.

Jeden Tag, wenn der Wollladen in der Annastraße in der Altstadt von Aachen geöffnet ist, erleben wir es eigentlich den ganzen Tag lang, dass jemand stehen bleibt, sich in Pose stellt oder die Kinder daran spielen…ein Klick…und das Bild vom bestrickten und bunten Fahrrad ist im Kasten.

Warum wir das Label aachenstricktschön ins Leben gerufen haben und solche Sachen machen? Mit Sicherheit auch, weil es einfach Spaß macht. Die Leute zu sehen, wie sich ihnen von einer Sekunde auf die andere ein Lächeln ins Gesicht zaubern lässt. Die Mitstreiter zu erleben, die so viel Spaß haben am stricken und häkeln und diesen Aktionen.
Aber es geht auch darum, die vielen Möglichkeiten zu erschließen, die es rund ums Stricken, Häkeln und die Wolle in Aachen gibt.

Bestrickte Fahrräder sind die eine Seite der Sache…aber die Geschichte rund um die Wolle, das Wasser und die Textilkultur in und um Aachen sind die andere Seite der Medaille, die sich wunderbar verbinden lässt auch mit Zukunftsmusik.

Wir haben 2011 das Label aachenstricktschön ins Leben gerufen. Viel umstrickt haben wir, viel entworfen, Konzepte entwickelt – aber eben auch über Projektanträgen gebrütet. Wir haben aus dem Wunsch heraus auch den Jüngeren wieder die alten Kulturtechniken des Textilen näher zu bringen 2013 unser Label world-wide-wool.net entwickelt. Und dieses Projekt ist ein echtes Mitmach-Projekt. Künstler arbeiten mit Schülern und entwickeln Konzepte für textile Aktionen im öffentlichen Raum…und genau das ist ein weiterer Grund, warum wir das, was wir machen so gerne machen. Denn wer einmal erlebt hat, wie verbindend, wie förderlich und wie motivierend die eigene Arbeit mit textilen Techniken fernab von Genderfragen, Notengebung oder Nationalität sein kann…der möchte viele solcher Projekte umsetzen.

Wir arbeiten gerade mit vielen Wollbegeisterten an einer 2×2 Meter großen Europakarte…und haben auch in diesem Projekt viel gelernt über Meinungsbildung, Gruppendynamik und die eigenen Möglichkeiten der Gestaltung unserer Welt.

Das Textile hat die Eigenschaft dem, was wirklich wichtig ist im Leben manchmal viel näher zu sein, als man glaubt.

zurück

Hinterlasse eine Antwort