Karl-der--Bild-von-Albrecht-Dürer1

Aachen strickt Macht

Publiziert am 09.04.2014

Was hat das Stricken mit Macht zu tun?

Treten wir einen Schritt zAachen strickt Macht Krone 2urück:

Karls Insignien.
Albrecht Dürer schuf 1513 im Auftrag der Stadt Nürnberg ein Idealbild Karls des Großen auf dem der Kaiser mit drei wichtigen Reichskleinodien/-Insignien des Heiligen Römischen Reiches dargestellt ist.
…mit Reichskrone, Reichsapfel und Zeremonienschwert.

Schon lange sind diese Zeichen kein aktueller und gebräuchlicher Ausdruck von Macht mehr.
aachenstricktschön möchte sie trotzdem als textile Installation gestrickt ins Aachener (Stadt-)Bild setzen um im Karlsjahr 2014 Verbindungen zu schaffen zwischen der Bedeutung Aachens als einstigem Machtzentrum Karls des Großen und der Macht des Textilen in der Region.

Immerhin hat die Textilindustrie in Aachen und der Region fast die ganze Welt mit ihren auch durch das warme Wasser wundervoll gefärbten Wolltuchen beliefert und “erobert” – nicht zuletzt solch herrschaftliche Machthaber wie Zar Peter den Großen und dessen Bedienstete gekleidet.

Wir möchten anregen zur Diskussion und zum philosophieren rund um die Themen Macht, Reichtum und Vielfalt. Möchten Fäden knüpfen zu aktuellen Themen, Blickwinkel beleuchten und Möglichkeiten der Teilhabe sichtbar werden lassen.

Anders als in früheren Zeiten sind heute in der modAachen strickt Macht Kroneernen Gesellschaft die Bürger Teil der Gestaltung von Macht, Reichtum und Vielfalt. Wir wollen also nicht rückwärtsgewandt an Altem festhalten und Zeiten glorifizieren, die oft und für viele vor allem auch  hart und entbehrungsreich waren, sondern wir wollen die Mittel des Künstlerischen und insbesondere des Textilen in der Kunst nutzen um Kultur-, Industrie- und persönliche Lebensgeschichte und mögliche innovative Zukunftsentwürfe miteinander fruchtbar in Verbindung zu bringen.

Wenn bei Wikipedia über die Reichskrone gesagt wird, dass sie “als künstlerische Ausprägung eines theologisch begründeten Herrschaftsanspruches” gilt – dann möchten wir mit einer gestrickten Krone inszeniert in der Nähe der ehemaligen Aachener Pfalz Karls des Großen die Frage nach dem Anspruch künstlerisch-kultureller Projekte in der heutigen Bildungs- und Kulturlandschaft stellen.

Hier auf diesen Seiten werden wir dieses Projekt zum Welttag des öffentlichen Strickens im Jahr 2014 immer wieder aus verschiedenen Perspektiven beleuchten…ebenso wie wir weiter über unsere kulturellen Schulprojekte und Aktionen anderer Künstler berichten werden.

Wir freuen uns auf den Austausch!

zurück

Hinterlasse eine Antwort