Aachen-strickt-schön-Kaiser-Karl-1

2. Welttag des Guerillastrickens…

Publiziert am 09.06.2012

…auch in Aachen!Um ehrlich zu sein, aachenstricktschön hat dem Tag entgegengefiebert.

Die Entwürfe standen seit Wochen fest, der Rundgang zur Planung war gemacht. Nun musste nur noch gestrickt und genäht werden.

Der schönste Moment aber ist dann der frühe Morgen, wenn die Straßen noch bevölkert sind von denen, die die Nacht durchgemacht haben.

Auto, Leiter, Zange, die Strickstücke und den Fotoapparat…mehr braucht es dann nicht mehr, um ein Stück Glück zu finden, darin, die Welt ein wenig bunter zu gestalten.

Eigentlich noch gar nicht richtig wach, geht es schweigend an die Arbeit. Doch nachdem das erste Strickstück seinen Platz an der Wade von Kaiser Karl dem Großen gefunden hat, stellt sich ein Lachen ein, dass nicht mehr weichen will  und eine gewisse Zufriedenheit, die sich aufs angenehmste im leicht müden Körper breit macht.

Gerne würden wir heute Mäuschen spielen, wenn die Spaziergänger durch Aachen die Strickzeichen entdecken.

Und reichlich Ideen für die nächsten Aktionen von aachenstricktschön entwickelt man dann bei einem solchen Strickevent auch…vielleicht das nächste Mal die Rathaustürme einstricken?

Wir wünschen jedenfalls viel Vergnügen beim Entdecken ungewohnter Perspektiven!!!

zurück

















zurück

Ein Kommentar zu “2. Welttag des Guerillastrickens…”

  1. Hallo zusammen,
    am 08.06. habe ich noch eine Gruppe von Menschen aus MG an den “unbestrickten” Denkmälern vorbeigeführt – wie gerne hätte ich denen die “bestrickten” Versionen gezeigt! Hoffentlich bleibt diese Kunst noch eine Weile bestehen – tolle Idee und tolle Umsetztung. Hach, endlich mal was los an unseren Brunnenfiguren und Denkmälern!

    Beste Grüße

Hinterlasse eine Antwort